Ringel, Ringel, Reihe
Ringel, Ringel, Reihe,
sind der Kinder dreie,
sitzen auf dem Holunderbusch,
schreien alle: Husch, husch, husch!
Ringel, Rangel, Rosen,
schöne Aprikosen,
Veilchen und Vergissmeinnicht.
"Alle Kinder setzen sich !"

Ri-Ra-Rutsch
Ri-Ra-Rutsch, wir fahren mit der Kutsch !
Ri-ra-rutsch ! Wir fahren mit der Kutsch !
Wir fahren über Stock und Stein.
Da bricht das Pferdchen sich ein Bein !
Ri-ra-rutsch ! Es ist nichts mit der Kutsch !
Ri-ra-rittn ! Wir fahren mit dem Schlittn.
Wir fahren übern tiefen See,
da bricht der Schlitten ein, o weh!
Ri-ra-rittn! Wir fahren mit dem Schlittn!
Ri-ra-ruß! Jetzt gehn wir fein zu Fuß!
Da bricht auch kein Pferdebein,
da bricht uns auch kein Schlitten ein.
Ri-ra-ruß! Jetzt gehn wir fein zu Fuß.
Ri-ra-rutsh! Wir fahren mit der Kutsch!
Wir fahren mit der Schneckenpost,
wo es keinen Pfennig kos´t!
Ri-ra-rutsch! Wir fahren mit der Kutsch!

Spannenlanger Hansel
Spannenlanger Hansel, nudeldicke Dirn,
geh`n wir in den Garten, schütteln wir die Birn`.
Schüttel ich die Großen, schüttel ich die Klein`,
wenn das Säcklein voll ist, geh`n wir wieder heim.
Lauf doch nicht so schnelle, spannenlanger Hans!
Ich verlier` die Birnen und die Schuh` noch ganz.
Trägst ja nur die Kleinen, nudeldicke Dirn,
und ich schlepp` den Sack mit den großen Birn`.

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein

Schlafe, mein Prinzchen,

es ruhn Schäfchen und Vögelchen nun;

Garten und Wiese verstummt,

auch nicht ein Bienchen mehr summt.

Luna mit silbernem Schein

gucket zum Fenster herein.

Schlafe beim silbernen Schein!

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,

schlaf ein, schlaf ein.

 

Auch in dem Schlosse schon liegt

alles in Schlummer gewiegt;

reget kein Mäuschen sich mehr,

Keller und Küche sind leer.

Nur in der Zofe Gemach

tönet ein schmelzendes Ach.

Was für ein Ach mag das sein?

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,

schlaf ein, schlaf ein.

 

Wer ist beglückter als du?

Nicht als Vergnügen und Ruh!

Spielwerk und Zucker vollauf

und noch Karossen im Lauf.

Alles besorgt und bereit,

dass nur ein Prinzchen nicht schreit.

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,

schlaf ein, schlaf ein.

 

 

Schlummerliedchen

Schlaf, Kindlein, schlaf!

Es war einmal ein Schaf.

 

Das Schaf, das ward geschoren,

da hat das Schaf gefroren.

 

Da zog ein guter Mann

ihm seinen Mantel an.

 

Jetzt braucht`s nicht mehr zu frieren,

kann froh herumspazieren.

 

Schlaf, Kindlein, schlaf!

Es war einmal ein Schaf.


Summ, summ, summ, Bienchen, summ herum!
Summ, summ, summ, Bienchen summ herum!
Ei wir tun dir nichts zu Leide,
flieg nur aus in Wald und Heide!
Summ, summ, summ, Bienchen summ herum!
Summ, summ, summ, Bienchen summ herum!
Kehre heim mit reicher Habe,
bau uns manche volle Wabe!
Summ, summ, summ, Bienchen summ herum!

Suse, liebe Suse
Suse, liebe Suse,
was raschelt im Stroh?
Das sind die lieben Gänslein,
die haben kein´ Schuh.
Der Schuster hat´s Leder,
kein´ Leisten dazu.
Darum gehn die Gänslein barfuß
und haben kein´ Schuh.
Suse, liebe, Suse,
ist das eine Not !
Wer schenkt mir einen Dreier
für Zucker und Brot ?
Verkauf ich mein Bettlein
und leg mich auf Stroh,
dann sticht mich keine Feder
und beißt mich kein Floh.

The itsy bitsy spider

The itsy bitsy spider
Climbed up the waterspout
Down came the rain
And washed the spider out
Out came the sun
And dried up all the rain
And the itsy bitsy spider
Climbed up the spout again

The itsy bitsy spider
Climbed up the kitchen wall
Swoosh! went the fan
And made the spider fall
Off went the fan
No longer did it blow
So the itsy bitsy spider
Back up the wall did go

The itsy bitsy spider
Climbed up the yellow pail
In came a mouse
And flicked her with his tail
Down fell the spider
The mouse ran out the door
Then the itsy bitsy spider
Climbed up the pail once more

The itsy bitsy spider
Climbed up the rocking chair
Up jumped a cat
And knocked her in the air
Down plopped the cat
And when he was asleep
The itsy bitsy spider
Back up the chair did creep

The itsy bitsy spider
Climbed up the maple tree
She slipped on some dew
And landed next to me
Out came the sun
And when the tree was dry
The itsy bitsy spider
Gave it one more try

The itsy bitsy spider
Climbed up without a stop
She spun a silky web
Right at the very top
She wove and she spun
And when her web was done
The itsy bitsy spider
Rested in the sun.

Stups der kleine Osterhase

Stups der kleine Osterhase
fällt andauernd auf die Nase
ganz egal wohin er lief
immer ging ihm etwas schief

Neulich legte er die Eier
in den Schuh von Fräulein Meier.
Früh am Morgen stand sie auf;
da nahm das Schicksal seinen Lauf:
Sie stieg in den Schuh hinein,
Schrie noch einmal kurz "oh nein"
Als sie dann das Rührei sah
wußte sie schon wer das war.

Stups der kleine Osterhase
fällt andauernd auf die Nase
ganz egal wohin er lief
immer ging ihm etwas schief

Paps, der Osterhasenvater,
hat genug von dem Theather
und er sagt mit ernstem Ton:
"Hör mal zu, mein lieber Sohn!
Deine kleinen Abenteuer
sind mir nicht mehr ganz geheuer
"
Stups, der sagt "das weiß ich schon,
wie der Vater so der Sohn."

Stups der kleine Osterhase
fällt andauernd auf die Nase
ganz egal wohin er lief
immer ging ihm etwas schief

In der Osterhasenschule
wippte er auf seinem Stuhle
mit dem Pinsel in der Hand,
weil er das so lustig fand.
Plötzlich ging die Sache schief,
als er nur noch Hilfe rief,
fiel der bunte Farbentopf
ganz genau auf seinen Kopf.

Stups der kleine Osterhase
fällt andauernd auf die Nase
ganz egal wohin er lief
immer ging ihm etwas schief

Bei der Henne Tante Berta
traf das Schicksal ihn noch härter,
denn sie war ganz aufgeregt,
weil sie grad' ein Ei gelegt.
Stups, der viele Eier braucht
schlüpfte unter ihren Bauch.
Berta, um ihn zu behüten,
fing gleich an ihn auszubrüten.

Stups der kleine Osterhase
fällt andauernd auf die Nase
ganz egal wohin er lief
immer ging ihm etwas schief

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!